Stand: WS 21.

Die StEOP ist die Studien-Eingangs- und Orientierungsphase.

Die StEOP besteht aus einem Pool an Lehrveranstaltungen (insgesamt 30 ECTS), von denen du 18 ECTS (davon verpflichtend der Orientierungskurs und mind. eine VU) abschließen musst, um die StEOP zu absolvieren. 

Die anderen Fächer aus dem Pool sind dennoch Pflichtfächer und teilweise die Voraussetzung für andere LVAs (Lehrveranstaltungen), aber gehören nach Abschluss der ersten 18 ECTS nicht mehr zu StEOP. Sie müssen bis zum Einreichen des Bachelors auf jeden Fall abgeschlossen werden.

Vor Abschluss der StEOP hast du pro LVA aus dem StEOP Pool 3 Antritte (also: 1. Versuch und 2 Wiederholungen). Sind die 18 ECTS und damit die StEOP absolviert, hast du für die restlichen LVAs aus dem Pool wie für alle anderen, nicht-StEOP-LVAs auch, 5 Antritte (1. Versuch + 4 Wiederholungen).

Die Studieneingangs‐ und Orientierungsphase besteht aus der Lehrveranstaltung
3,0 VU Orientierungskurs und Gegenwartsarchitektur
sowie aus dem folgenden Pool an Lehrveranstaltungen:
8,0 VU Gestaltungslehre
3,0 VU Darstellende Geometrie
3,0 VO Hochbau 1
3,0 VO Tragwerkslehre und Materialkunde 1
4,0 VU Zeichnen und visuelle Sprache 1
3,0 VO Bauphysik und Humanökologie
3,0 VO Architektur‐ und Kunstgeschichte 1

Aus diesem Pool müssen eben 18 ECTS (3 ECTS OK + 15 ECTS) abgeschlossen werden, damit die StEOP als absolviert gilt und die restlichen Fächer aus dem Pool zu “normalen” Fächer werden.

 

Was passiert, wenn ich die StEOP nicht im 1. Semester schaffe?

Die StEOP ist Voraussetzung für die meisten Fächer im restlichen Studium, es ist also empfehlenswert, sie im 1. Semester abzuschließen. Es ist aber nicht verpflichtend und bedeutet auch nicht, dass du nicht weiterstudieren darfst, wenn du sie aus irgendeinem Grund nicht im 1. Semester abschließen kannst!

Du behältst natürlich die bereits abgeschlossenen Zeugnisse und kannst dann einfach im nächsten Semester noch genügend StEOP-Fächer absolvieren, um auf die 18 ECTS zu kommen und dann ganz normal weiterstudieren.