Hier findet ihr eine Zusammenfassung der Sitzungen in welchen wir – bedingt durch die Corona-Pandemie – in den letzten Wochen teilgenommen haben. Viel <3 beim Lesen!

.

14.05.2020 Treffen zwischen den Fachschaften Architektur und Raumplanung, Dekan und Studiendekanen

::Ergebnisse der Umfrage::

Abhaltung digitale Lehre
– Distance Learning Angebot auch nach der Krise gewünscht (ergänzend zur Präsenzlehre)
– Konzentrationsschwäche bei mehreren Meetings pro Tag
– Bitte die vorgegebenen Termine einzuhalten, bzw. Termine zeitgerecht zu kommunizieren
– Gefühl ständig verfügbar sein zu müssen
– LVA Beschreibung im TISS aktuell halten (Methoden)
– Meldung per Mail, wenn es in TISS eine Veränderung gibt (bspw. Upload von Unterlagen)
– Nachträglich die VO-Aufnahme hochladen

Aufwand
– teilweise steigt der geforderte Output pro LVA (im Vgl. zur Präsenzlehre) an
– Platzmangel, langsame Internetverbindung, fehlende technische Ausstattung, familiäre Verpflichtungen, Freizeit nicht vergessen/verharmlosen (gilt für alle)
– die Situation erschwert es Motivation zu finden

Prüfungen
– Extra Anreisen wegen Präsenzprüfungen
– Für Drittstaatenangehörige stellt dies auch eine finanzielle Hürde dar (Anreisekosten, Studiengebühren)
– beachte (momentane) Grenzschließungen
– Risikogruppen (betrifft auch Familie)
– Prüfungsangebot über den gesamten Sommer
– Prüfungstermine fixieren wegen Planbarkeit
– Angst vor geballten Prüfungsangebot im Juli

Studienfortschritt
– technische Voraussetzungen (Programme, Werkzeuge, …)
– ECTS für Studienbeihilfen
– Bewerbungen für Master oder Jobs
– Studiendauer verlängert sich, Mehrkosten weil Studiengebühren
– Blockade

Kommunikation
– Rückgang Austausch unter Studierenden
– Mehr Rückmeldung und Transparenz von allen Instanzen gewünscht
– rasch und regelmäßig
– Gefühl von Allein-gelassen-werden
– wechselnde Informationen erschweren die Organisation

Wohlbefinden
– Drang nach Beschäftigung
– Unmotiviert durch Ungewissheit
– erhöhter Druck / Stress
– Gefühl ständig erreichbar sein zu müssen
– finanzielle Ängste (Arbeitsverlust, …)
– vermissen der gewohnten Arbeitsumgebung (Zeichensäle)

Feedback
– genügend Ersatztermine anbieten um einen Studienstillstand zu vermeiden
– mehr Zusammenhalt, mehr Kommunikation, mehr Information
– Danke!

.

::Außerdem::

Termin zwischen Studierenden und Studiendekan
Um mehr Transparenz in den ganzen Uniprozess zu bringen, wird der Studiendekan gemeinsam mit uns einen Termin zu einem virtuellen Treffen anbieten, um möglichst alle eure offenen Fragen zu beantworten. Diesen Termin wird es voraussichtlich in der Woche vom 25. Mai geben und euch noch kommuniziert werden.

Prüfungsrecht
– Abmelderegelung für Prüfungen bleibt bestehen (Abmeldung bis zu 2 Tage vor Prüfungstermin möglich)
– Bei Nicht-Erscheinen trotz Anmeldung kann eine 8-wöchige Prüfungssperre erfolgen
– Strengere Maßnahmen sind nicht geplant und Universitätsgesetzwidrig! Schenkt Gerüchten in dieser Form daher keinen Glauben und fordert eure Rechte ein sollte euch jemand etwas anderes erzählen wollen!
– Bitte meldet euch aus Solidarität eurer Mitstudierenden rechtzeitig von der Prüfung ab, solltet ihr den Termin nicht wahrnehmen wollen.

Offene Fragen
– Wartelistenregelung: Wer auf der Warteliste steht, muss zum Prüfungstermin erscheinen. Falls kein Platz vorhanden ist, dann muss ein Ersatztermin vorzugsweise innerhalb von zwei Wochen angeboten werden. Wie ist dies umsetzbar (Zutrittserlaubnis, Ersatztermin, …)?
– Drei Prüfungstermine müssen pro Semester angeboten werden. Momentan ist die Durchführbarkeit dieses Rechts noch nicht absehbar (eingeschränkte Raumressourcen wegen Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen).
– Wir wenden uns diesbezüglich auch an die HTU.

.

12.05.2020 Treffen zwischen den Mitgliedern der Fakultät für Architektur und Raumplanung zum Thema Online- / Präsenzprüfungen

Allgemeines zu Prüfungen
– Leitfaden für Präsenzprüfungen wird vom Rektorat erarbeitet
– Die vorlesungsfreie Zeit tritt dieses Jahr außer Kraft, somit stehen Prüfungen in den Monaten Juli, August und September nichts im Weg.
– Bei Prüfungen, welche als reine Präsenzprüfungen angeboten werden, ist ein Kontingent von max. 10% der Prüfungsplätze für die Online-Überprüfung angedacht. Diese Plätze sollen Sondergruppen zugute kommen, welche einer Risikogruppe angehören, sich im Ausland befinden, o.Ä.
– Ob Nachweise erbracht werden müssen, dass man einer Sondergruppe angehört, lässt die Fakultät soeben von der Rechtsabteilung des Rektorats prüfen.

Bericht Online-Prüfung
– Multiple Choice Prüfung: über Mikro können Tastaturgeräusche erkannt werden. Viel Herumklicken könnte auf Schummeln hindeuten.
– Notenspiegel ähnlich dem von Präsenzprüfungen.
– Aber Kontrolle der Prüflinge fast unmöglich, daher ist es fast unmöglich für die Qualität der LVA zu garantieren.

Präsenzprüfungen im Hörsaal
– Aufgrund der Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen kann nicht das gesamte Zeit- und Raumangebot in Anspruch genommen werden. So dürfen ab Juni ein Maximum von 250 Studierenden pro Campus und pro Tag (also insgesamt 750 TU-weit) die TU-Gebäude betreten.
– Im größten Hörsaal (Audimax) können mit Einhaltung der Abstandsregelung max. 96 Plätze freigegeben werden. Meist werden es eher 25 Plätze pro Hörsaal sein.
– Es werden pro prüfungsgeeignetem Raum maximal drei Prüfungen am Tag stattfinden, zu den folgenden fixierten Zeiten: 8.00–10.00 (max 2h), 11.30–13.30 (max 2h), ab 15.00 (längere Prüfungen möglich).
– Prüfungen aus den ersten drei Semestern des Bachelor-Curriculums haben Vorrang. Räume und Zeiten für diese Prüfungsfächer werden soeben überprüft und eingebucht.
– ab dem 21. Mai werden die Prüfungstermine für die Pflichtfächer der ersten drei Semester aus dem Bachelorstudium in TISS veröffentlicht.
– Nach dem 21. Mai wird das gleiche Prozedere für die restlichen Prüfungen aus Bachelor- und Masterstudium vollzogen. Das heißt die Lehrenden können Prüfungstermine für ihre LVA’s beantragen und nach Auswertung der Zeiten und Räume werden die Termine zeitnah in TISS eingetragen.
– Es werden Prüfungstermine über die gesamten Sommermonate angeboten.
– 2 Tage vor dem Prüfungstermin bekommen wir Studierende eine Zutrittserlaubnis zugeschickt (per Mail?).
– Eine kurzfristige Abmeldung von der Prüfung ist bei Unwohlsein möglich.
– Es werden Platzlisten geführt (wer sitzt wo) damit, falls ein(e) Studierende(r) positiv auf das Corona-Virus getestet wird alle in der Nähe sitzenden Studierende informiert werden können. Diese müssen sich daraufhin in Quarantäne begeben.
– Es gilt Maskenpflicht bis zum Beginn der Prüfung. Während der Prüfung darf die Maske abgesetzt werden. Beim Verlassen des Gebäudes muss die Maske wieder aufgesetzt werden.

EDV-Labor
– CAAD Prüfungen und Übungen sind auf das Equipment vom Archlab angewiesen.
– Ein Großteil der Studierenden verfügt nicht über leistungsstarke Endgeräte, haben keine stabile Internetverbindung, nicht genügend Arbeitsspeicher, …
– Öffnen des EDV-Labor für die Leistungsüberprüfung möglich? Es wird viel Personal benötigt, viele PC Räume benötigt, wie werden die Hygienemaßnahmen eingehalten (Tastatur? Handschuhe?)? Hier wird nach Lösungen gesucht.

.

05.05.2020 Fakultätsratssitzung Architektur + Raumplanung

Alle Protokolle zu den Fakultätsratssitzungen können zeitnah auf TUWEL abgerufen und eingelesen werden.

https://tuwel.tuwien.ac.at/course/view.php?id=7341

.

28.04.2020 Treffen zwischen den Mitgliedern der Fakultät für Architektur und Raumplanung

Prüfungen
– Präsenzprüfungen frühestens ab 2. Juni möglich.
– Kommissionelle ab 18. Mai (unter strengen Vorschriften).
– Prüfungen für Studierende mit schlechter Infrastruktur auch ab 18. Mai (Nutzung der Infrastruktur der TU).
– Prüfungen müssen mind. 2 Wochen vorher bekannt gemacht werden + Methoden, Beurteilung, Abwicklung etc.
– Formate: Mündlich, Online, Auf Papier, Take Home
– Papierprüfung: Kamera muss auf den Tisch/Papier gerichtet sein, nicht das Gesicht
– Online Prüfung: man kann verpflichten einen Kameraschwenk zu machen, um Schummeln vorzubeugen.
– Wenn nachgewiesen geschummelt wird, wird der Test unterbrochen und gilt als Antritt
– Prüfungen werden zuerst für STEOP, dann Bachelor Pflicht und später erst für Master Pflicht angeboten werden (nach Dringlichkeit sortiert)
– Möglichst viele Prüfungen sollen online angeboten werden, weil sich viele Studierende nicht in Wien befinden.
– Lageeinschätzung Fachschaft: Es wurden seitens der Lehrenden vermehrt Fragen zum Abhalten von Präsenz-Prüfungen gestellt, sodass anzunehmen ist, dass das Einrichten von online-Prüfungen nicht großartig angedacht wird.
– Lehrende haben angemerkt, dass das Einrichten von online-Prüfungen ein großer Aufwand sei. Wenn dann bereits ab dem 2. Juni wieder Präsenz-Prüfungen möglich sind ist der Aufwand fragwürdig. (Wir finden es grundsätzlich falsch auf wackligem Boden zu bauen und plädieren so oder so alternative Prüfungsformen anzubieten, da diese (meist) situationsunabhängig eingesetzt werden können.)

Zugangsmöglichkeiten
– Mitarbeiter müssen sich in einer Gruppe eintragen (Mo, Di, Mi oder Do, Fr, Sa) um Durchmischung zu unterbinden.
– Studierende dürfen immer noch nicht an die TU. Das Distance Learning geht bis Semesterende.

TU Bibliothek
– Postversand ab 4. Mai
– Abholung ab 11. Mai

.

21.04.2020 Treffen zwischen den Mitgliedern der Fakultät für Architektur und Raumplanung

Prüfungen
– Der Tonfall in den Emails von Studierenden wandelt sich von anfangs noch Freundlichkeit zu mittlerweile Frust wegen nicht existierendem online Prüfungsangebot. (Wir bestätigen die Erfahrung und unterstreichen, dass uns die Lage bekannt ist und wir vollends hinter unseren Kommiliton*innen stehen und deren Interessen vertreten.)
– Bald soll eine Richtlinie für Online-Prüfungen kommen (rechltiche Absicherung).
– Präsenzprüfungen sollen nur in Notfällen angedacht werden.
– Erste Online-Prüfung wird am Forschungsbereich für Städtebau angeboten.
– Messe Halle mieten um Prüfungen durchzuführen?
– Take Home Exams werden befürwortet.
– Wir bringen an, dass Alternative Prüfungsformen unerlässlich sind. Die einzelnen Regierungen haben dazu aufgerufen, dass alle BürgerInnen zurück in ihr Heimatsland reisen sollen. Es sind de facto nicht alle Studierende zurzeit in Österreich, dementsprechend können diese auch keine Termine für Präsenz-Prüfungen annehmen (man bedenke auch die zwei Wochen Selbstisolation bei Einreise nach Österreich). Außerdem wird es im Sommer wird’s heiß und es wäre eine Zumutung bei den sommerlichen Temperaturen von Prüfung zu Prüfung hinzulernen. Und es gibt auch Studierende, die nicht in einen Raum mit 50 Studies eine Prüfung machen wollen. Nicht alle werden dankend das Angebot von Präsenz-Prüfungen im Juni annehmen. Das sollte auch beachtet werden.

Studiengebühren
Studiengebühren ist Sache des Rektorats mit dem Ministerium. Fakultät hat keine Macht.

Studierenden-Umfrage Raumplanung
Die Fachschaft Raumplanung hat eine Umfrage unter ihren KommilitonInnen durchgeführt um nach dem Wohlergehen der Studierenden zu fragen, sowohl auf Sicht des Seelischen und als auch des Distance-Lernens. Dekane reagieren positiv auf die Durchführung und begrüßen die Initiative.

Lehre
Dürfen Studierende zum Arbeiten nach draußen geschickt werden (z.B. zeichnen)? Studierende dürfen nicht dazu gezwungen werden!

.

14.04.2020 Treffen zwischen den Mitgliedern der Fakultät für Architektur und Raumplanung

Prüfungen
– keine neuen Informationen vom Ministerium und Rektorat
– kleine Prüfungen sollen online abgehalten werden (dann bleibt allerdings keine Pflichtprüfung aus dem Architekturstudium übrig!!!)
– STEOP-Fächer sollen vorgezogen werden.

Nachfrist
Die Nachfrist für das SS21 wird bis zum 30.06.2020 verlängert.

Modellbauwerkstatt
Ob die Modellbauwerkstatt wieder öffnen kann wird nachgeprüft.

.

07.04.2020 Treffen zwischen den Mitgliedern der Fakultät für Architektur und Raumplanung (Fachschaften, Dekan und Studiendekane, Professor*innen, wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter*innen, allgemeine Universitätsbedienstete)

Prüfungen
– dürfen auch im Juli, August und September durchgeführt werden
– anstelle der regulären Vorlesungstermine wöchentlich eine Prüfung anbieten?
– Unterstützung für Studierende mittels digitalen Prüfungsformen soll kommen
– derzeit wird eine Leitlinie zu mündlichen online-Prüfungen erarbeitet

Neutrales Semester
Da Studienleistungen möglicherweise nicht vollumfänglich erbracht werden können – ohne verschulden der Studierenden – fällt dieses Semester “aus der Wertung“ für die Förderungsdauer in der Studienförderung. Dies gilt für Studienbeihilfe, Mobilitätsstipendien und Studienabschluss-Stipendien.

TU Bibliothek
Anliegen zur Öffnung / Ausleihe an den Vizerektor für Digitalisierung und Infrastruktur weitergeleitet.

.

06.04.2020 Treffen zwischen den Fachschaften Architektur und Raumplanung, Dekan und Studiendekanen

Studienplanänderung
Die Studienplanänderung wird sowohl bei der Architektur als auch bei der Raumplanung auf WS21 verschoben. Die Studierende werden durch die Studiendekane per Email davon in Kenntnis gesetzt.

Lehre
– Einige LVA’s haben noch immer keine Aussendung bezüglich Ablauf im Distance Learning gemacht. Der Dekan meldet sich diesbezüglich bei den Lehrenden.
– Der Lehrbetrieb bleibt wo es geht digital bis Semesterende.

Prüfungen
– Im Juni wird es ein enorm dichtes Programm an Prüfungen geben. Daher sollen Prüfungen möglichst so bald als möglich digital abgehalten werden.
– Wer noch eine einzige Prüfung bis zum Abschluss über hat soll sich direkt bei dem/der Lehrenden melden und um einen alternativen Prüfungsantritt bitten.

Gebäudeöffnung
– Nach Ostern soll eine Strategie für eine partielle Öffnung der TU entwickelt werden. Wir bleiben skeptisch.
– Die TU Bibliothek bleibt auf weiteres geschlossen. Eine Möglichkeit der Fernleihe soll auf den Weg gebracht werden.

Toleranzsemester & Nachfrist
Eine Verordnung von Fassmann ist in Erarbeitung und wird sehnlichst erwartet.

.

02.04.2020 Treffen zwischen den Fachschaften Architektur und Raumplanung, Dekan, Studiendekanen und Lehrenden

Distance Learning
– Wir präsentieren die Ergebnisse der Studierendenbefragung bezüglich Erfahrungsberichten zum Distance Learning. Darunter Sorge um Qualitätsverlust, Transparenz in Kommunikation, Öffnungen der Anmeldung für Vorlesungen, Aufzeichnung von Vorlesungen, Angebot von alternativen Prüfungsformen, körperliche und mentale Belastung der Studierenden bedenken, …
– Ein Dank an die Studierenden für das Mitteilen, Sammeln und Präsentieren der Ergebnisse.
– Lehrende sollen dieses Feedback in ihr Lehrkonzept einarbeiten.

.

30.03.2020 Treffen zwischen den Fachschaften Architektur und Raumplanung, Dekan und Studiendekanen

Toleranzsemester
Petition aller Universitäten an das Ministerium, ein weiteres Toleranzsemester zu gewähren (Bundes ÖH fordert 2)

Prüfungen
– Wie wird mit Prüfungen im Distance Learning umgegangen?
– Noch keine Antwort seitens des Dekanats.
– Soll in der nächsten Sitzung zwischen Dekan und Rektorat besprochen werden.
– Bei Öffnung der Universitäten könnten Prüfungen unter erhöhten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen angeboten werden.
– Diplomprüfungen finden online statt.
– Für Prüfungsnotfälle (letzte Prüfung, Anmeldung fürs Masterstudium, …) wird eine Alternative angedacht.

TISS und TUWEL
Lehrende werden daran erinnert ihre LVA-Beschreibung auf dem neuesten Stand zu halten.

EDV
– Archlab bleibt versperrt.
– Universitäten können gratis Zugang zu Adobe anfragen und diesen bis 31. Mai an Studierende weitergeben.

Distance Learning
Erfahrungen zu Lehre, was gut und schlecht läuft, sollten wir bis Donnerstag weitergeben. Wir fragen per Mail und über unsere sozialen Netzwerke bei unseren Kommilitonen nach.

Studienbeitrag
Der Studienbeitrag ist keine Studiengebühr, daher gibt es kein juristisches Mittel diese einzuklagen.

.

23.03.2020 Treffen zwischen den Fachschaften Architektur und Raumplanung, Dekan und Studiendekanen

Toleranzsemester
– UG (Universitätsgesetz) müsste geändert werden oder
– Verordnung müsste vom Ministerium erlassen werden
– kommende Sitzung zwischen Dekan und Rektorat soll Aufschluss bezüglich Übergangs- / Ausnahmeregelungen gewähren

HTU Härtefond
Die HTU will ihren Härtefond für Studierende an die Corona-Krise anpassen, ähnlich wie die ÖH an der Uni Wien.

Studienplanänderung
In der Raumplanung wird diskutiert, die geplante Studienplanänderung zu verschieben. Soll das auch bei der Architektur in Betracht gezogen werden?

TISS und TUWEL
In jeder LVA Beschreibung sollen die Methoden für die Fortsetzung der Lehre bekannt gegeben werden.

.

17.03.2020 Fakultätsratssitzung Architektur + Raumplanung

Alle Protokolle zu den Fakultätsratssitzungen können zeitnah auf TUWEL abgerufen und eingelesen werden.

https://tuwel.tuwien.ac.at/course/view.php?id=7341